Fruchtiger Käsekuchen

Ihr fragt Euch sicher, wieso es hier in letzter Zeit so verdammt still ist. Momentan verbringe ich sehr viel Zeit mit meinem Göttergatten im Garten. Es müssen immer noch so knapp 75qm² Gemüsebeet fertig gemacht werden und der ganze andere Kleinfuddel, der halt so anfällt. Holzhackschnitzel verteilen, Split holen...usw...
Trotzdem will ich Euch natürlich nicht ganz auf dem Trockenen lassen und habe heute ein wenig gebacken. Nach dem letzten Käsekuchendesaster wollte ich mich noch einmal an einen anderen Kuchen wagen. Fündig bin ich in der S-Küche von Simone geworden. Ich habe das Rezept ein wenig abgewandelt. Auch weil ich mal wieder viel zu ungeduldig beim Abkühlen war und den Kuchen direkt aus dem Ofen geholt habe. Es ist doch klar, dass er dann zusammenfällt oder? Ich entwickle mich langsam zu einem Backschussel, wenn ich es nicht besser wüsste.



Für eine 20er Springform benötigt Ihr:

Mürbeteig:
120g Mehl
90g Butter, kalt & gewürfelt
30g Zucker
1 Prise Salz

Füllung:
90g Butter, geschmolzen & abgekühlt
150g Zucker
2 Eier Größe L, getrennt
300g Schichtkäse
50g Creme Fraiche
12g Speisestärke
30g Mehl
1TL Vanilleessenz
1 Prise Salz
1 Kaffir-Limette unbehandelt, Abrieb & Saft (alternativ geht auch eine normale Limette)

Topping:
250g Fruchtmark aus Himbeeren & Erdbeeren
evtl. Zucker
3 Blätter Gelatine, weiß

Zubereitung:
Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Für den Mürbeteig aus den Zutaten zügig einen glatten Teig kneten. Da ich heute zu der ungeduldigen Sorte gehöre, tue ich ihn jetzt schon in eine gefettete und gemehlte Springform. Den Teigrand in der Form ein wenig hochziehen. Eigentlich muss Mürbeteig noch für gut 1 Stunde in den Kühlschrank. Aber wie gesagt, ungeduldig und so...Ihr wisst schon.

Jetzt geht es an die Füllung. Das Eiweiß mit einer Prise Salz fast steif schlagen und nun 50g Zucker langsam hinzufügen. Dabei immer weiter schlagen, bis ein fester Eischnee entstanden ist.

Das Eigelb mit 100g Zucker hell und schaumig aufschlagen. Nun den Schichtkäse, Creme Fraiche, Vanilleessenz, Abrieb, Butter und den Saft einer ½ Limette in den Teig geben und unterrühren. 
Mehl mit der Speisestärke zusammen reinsieben und zügig unterarbeiten. 

Anschließend den Eischnee vorsichtig mit einem Teigschaber unter den Teig heben. Die Füllung auf den Mürbeteig gießen, verteilen und für gut 1 Stunde im Ofen backen. Obwohl ich den Teig zwei Mal vom Rand gelöst habe, ist der Kuchen oben eingerissen. Es liegt aber wahrscheinlich an meinem Ofen. Zwischendurch kontrollieren, wie braun der Kuchen schon ist. Falls er zu braun wird, einfach mit Alufolie abdecken. Den Kuchen nach der Backzeit im geöffneten Backofen auskühlen lassen. Lasst es nicht verunsichern, wenn er in der Mitte noch wabbelig ist, das legt sich, wenn er kalt ist.

Wenn der Kuchen ausgekühlt ist, kommt das Topping an die Reihe. Ich habe beim Durchforsten meines Tiefkühlschrankes noch Fruchtmark vom letzten Sommer gefunden. Das durfte dann gleich mal verarbeitet werden. Es gehen natürlich auch einfach TK Beeren oder wenn Saison ist, auch gerne Frische.
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Währenddessen das Fruchtmark im Topf erhitzen und eventuell mit etwas Zucker abschmecken. Ist das Mark warm, die Gelatine ausdrücken und in den Topf geben, so langte rühren, bis sie sich aufgelöst hat.

Um den Kuchen einen Tortenring legen und das Fruchtmark auf dem Kuchen verteilen. Mindestens 3 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank gelieren lassen. Fertig!

Ich wünsche Euch einen guten Appetit!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über ein Kommentar von Euch freue ich mich.

Labels

vegetarisch (18) Backen (17) Hauptgericht (8) Kuchen (8) Vorspeise (7) Gemüse (6) Hauptspeise (6) Sahne (6) Schokolade (6) vegan (6) Geburtstag (5) Nachtisch (5) Sommer (5) Cupcakes (4) Garten (4) Joghurt (4) Vanille (4) zum Kaffee (4) Crème Fraîche (3) Frucht (3) Frühling (3) Gebacken (3) Huhn (3) Käse (3) Nigel Slater (3) Spargel (3) Suppe (3) Tarte (3) Weihnachten (3) Zwiebeln (3) zum Grillen (3) Advent (2) Antipasti (2) Apfel (2) Basilikum (2) Beilage (2) Bärlauch (2) Citrus (2) Creme Fraiche (2) Dipp (2) Ei (2) Eier (2) Eis (2) Feta (2) Frosting (2) Gugl (2) Hauptseise (2) Hähnchen (2) Hühnchen (2) Ikea (2) Johannisbeeren (2) Karamell (2) Kartoffeln (2) Küchlein (2) Lachs (2) Limette (2) Linsen (2) Macarons (2) Minze (2) Nachspeise (2) Nudeln (2) Oliven (2) Paprika (2) Quiche (2) Radieschen (2) Rhabarber (2) Ricotta (2) Rote Bete (2) Salat (2) Sauce (2) Schottisch (2) Tomaten (2) Ziegenfrischkäse (2) Zitrone (2) Zucchini (2) türkisch (2) 2013 (1) 2014 (1) Alltag (1) Aubergine (1) Ausflug (1) Bacon (1) Baiser (1) Balsamico (1) Bananen (1) Beeren (1) Behind the Scenes (1) Black Fungus (1) Blaubeere (1) Brezeln (1) Brownie (1) Brownies (1) Buko (1) Butter (1) Büffelmozzarella (1) Camembert (1) Dessert (1) Eggs Benedict (1) Eischnee (1) Eisschnee (1) Eiweiß (1) Erdbeeren (1) Ernte (1) Estragon (1) Fenchel (1) Fisch (1) Fladenbrot (1) Fotografieren (1) Frischkäse (1) Frühstück (1) Ganache (1) Geflügel (1) Geschenke aus der Küche (1) Getränk (1) Gyoza (1) Hack (1) Haselnüsse (1) Herbst (1) Heston Blumenthal (1) Himbeeren (1) Hinter den Kulissen (1) Hochzeit (1) Hokkaido (1) Honig (1) Ingwer (1) Kaffee (1) Keksboden (1) Kekse (1) Kerbel (1) Kleingarten (1) Knoblauch (1) Knollensellerie (1) Kräuter (1) Kuvertüre (1) Käsekuchen (1) Kürbis (1) Lecker Bakery (1) Mandel (1) Mangold (1) Marshmallows (1) Meringue (1) Mozzarella (1) Mu Err (1) Muffins (1) Möhren (1) Natur (1) Noilly Prat (1) Nougat (1) Nutzgarten (1) Nüsse (1) Obazda (1) Orange (1) Orangen (1) Oregano (1) Orient (1) Ottolenghi (1) Pasta (1) Pflanzen (1) Pilze (1) Plätzchen (1) Puffer (1) Radieschgrün (1) Red Velvet (1) Reis (1) Reste (1) Resümee (1) Rigatoni (1) Risotto (1) Rosenkohl (1) Rotwein (1) Rückblick (1) Samt (1) Sardellen (1) Sauce Hollandaise (1) Sauerkirschen (1) Schafskäse (1) Schalotten (1) Schi Schi (1) Schinken (1) Schnee (1) Schoki (1) Schoko (1) Schottland (1) Sellerie (1) Shopping (1) Shortbread (1) Silvester (1) Sorbet (1) Süßigkeiten (1) Tartelettes (1) Teig (1) Thymian (1) Torte (1) Trüffel (1) Wassermelone (1) Wermut (1) Winter (1) Zimt (1) Zitronenverbene (1) asiatisch (1) aus dem Alltag (1) aus dem Garten (1) aus dem Ofen (1) fruchtig (1) glutenfrei (1) italienische Meringue (1) japanisch (1) ohne Backen (1) ohne Mehl (1) pikant (1) warm (1) Öl (1)