Gyoza mit Mangold und Huhn

Seit 2012 sind wir doch relativ regelmäßig zu Besuch im Okinii Düsseldorf. Daran ist meine Freundin nicht ganz unschuldig. Wenn sie das hier liest, weiß sie schon, dass sie gemeint ist :-)
Hier kann man wirklich lecker japanisch essen. Leider ist Düsseldorf von Hamm doch relativ weit entfernt. Naja nicht nur leider, es schont echt den Geldbeutel. Sonst wären wir vermutlich wöchentlich dort, aber auf das Essen mögen wir nicht verzichten. Und ab und an verschlägt es mich dann Zuhause in die asiatische Küche. Die Gyoza werden von uns im Okinii eigentlich jede Runde geordert. Egal von wem. Knoblauch und Huhn ist aber auch eine verdammt leckere Kombi.

Eigentlich sind sie wirklich simpel in der Herstellung. Man muss sich nur trauen und sie selbst machen. Na gut, den Teig habe ich nun doch fertig beim Asiaten gekauft. Sonst würde sich die Zubereitungszeit auch deutlich verlängern und ich stehe manchmal echt auf Kriegsfuß mit Teigen, die ausgerollt werden wollen.

In vielen Gyoza Rezepten die ich im Netz entdeckt habe, kam Weißkohl rein. Und für zwei, drei Blätter wollte ich keinen kaufen. Ich habe dann einfach auf Mangold aus dem Garten zurück gegriffen. Generell ist es natürlich nicht wirklich ein authentisches Rezept, aber uns haben sie sehr lecker geschmeckt und der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.



Für ca. 28 Stück benötigt Ihr:

Zutaten:
Mandu- oder Wantanteigblätter, rund
200g Hühnerbrust
80g Mangold
1 EL Ingwer, gerieben
2-3 Knoblauchzehen, gehackt
1 EL Sojasauce

Außerdem:
Sesam- oder Erdnussöl
Wasser
Milde Sojasauce


Zubereitung:
Die Hühnerbrust und den Mangold in Streifen schneiden. Zusammen mit dem Ingwer, Knoblauch, Sojasauce in den Zerkleinerer geben und eine Farce herstellen.

Je ca. 1 Teelöffel von der Farce auf ein Teigblatt geben und die Teigränder mit Wasser bestreichen, zusammen klappen und faltig zusammen drücken. Ebenso mit den restlichen Teigblättern verfahren, bis die Füllung alle ist.Bei uns sind es 28 Stück geworden und hat genau für eine Packung Teigblätter gereicht.

In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Gyoza kurz anbraten. Jetzt mit ca. 150ml Wasser ablöschen und die Gyoza 5-6 Minuten bei geschlossenem Deckel dämpfen. Nun den Deckel entfernen und das restliche Wasser verdampfen lassen, die Gyoza goldbraun anbraten. Mit der milden Sojasauce zusammen servieren. Fertig!

Ich wünsche Euch einen guten Appetit!



1 Kommentar:

Über ein Kommentar von Euch freue ich mich.

Labels

vegetarisch (18) Backen (17) Hauptgericht (8) Kuchen (8) Vorspeise (7) Gemüse (6) Hauptspeise (6) Sahne (6) Schokolade (6) vegan (6) Geburtstag (5) Nachtisch (5) Sommer (5) Cupcakes (4) Garten (4) Joghurt (4) Vanille (4) zum Kaffee (4) Crème Fraîche (3) Frucht (3) Frühling (3) Gebacken (3) Huhn (3) Käse (3) Nigel Slater (3) Spargel (3) Suppe (3) Tarte (3) Weihnachten (3) Zwiebeln (3) zum Grillen (3) Advent (2) Antipasti (2) Apfel (2) Basilikum (2) Beilage (2) Bärlauch (2) Citrus (2) Creme Fraiche (2) Dipp (2) Ei (2) Eier (2) Eis (2) Feta (2) Frosting (2) Gugl (2) Hauptseise (2) Hähnchen (2) Hühnchen (2) Ikea (2) Johannisbeeren (2) Karamell (2) Kartoffeln (2) Küchlein (2) Lachs (2) Limette (2) Linsen (2) Macarons (2) Minze (2) Nachspeise (2) Nudeln (2) Oliven (2) Paprika (2) Quiche (2) Radieschen (2) Rhabarber (2) Ricotta (2) Rote Bete (2) Salat (2) Sauce (2) Schottisch (2) Tomaten (2) Ziegenfrischkäse (2) Zitrone (2) Zucchini (2) türkisch (2) 2013 (1) 2014 (1) Alltag (1) Aubergine (1) Ausflug (1) Bacon (1) Baiser (1) Balsamico (1) Bananen (1) Beeren (1) Behind the Scenes (1) Black Fungus (1) Blaubeere (1) Brezeln (1) Brownie (1) Brownies (1) Buko (1) Butter (1) Büffelmozzarella (1) Camembert (1) Dessert (1) Eggs Benedict (1) Eischnee (1) Eisschnee (1) Eiweiß (1) Erdbeeren (1) Ernte (1) Estragon (1) Fenchel (1) Fisch (1) Fladenbrot (1) Fotografieren (1) Frischkäse (1) Frühstück (1) Ganache (1) Geflügel (1) Geschenke aus der Küche (1) Getränk (1) Gyoza (1) Hack (1) Haselnüsse (1) Herbst (1) Heston Blumenthal (1) Himbeeren (1) Hinter den Kulissen (1) Hochzeit (1) Hokkaido (1) Honig (1) Ingwer (1) Kaffee (1) Keksboden (1) Kekse (1) Kerbel (1) Kleingarten (1) Knoblauch (1) Knollensellerie (1) Kräuter (1) Kuvertüre (1) Käsekuchen (1) Kürbis (1) Lecker Bakery (1) Mandel (1) Mangold (1) Marshmallows (1) Meringue (1) Mozzarella (1) Mu Err (1) Muffins (1) Möhren (1) Natur (1) Noilly Prat (1) Nougat (1) Nutzgarten (1) Nüsse (1) Obazda (1) Orange (1) Orangen (1) Oregano (1) Orient (1) Ottolenghi (1) Pasta (1) Pflanzen (1) Pilze (1) Plätzchen (1) Puffer (1) Radieschgrün (1) Red Velvet (1) Reis (1) Reste (1) Resümee (1) Rigatoni (1) Risotto (1) Rosenkohl (1) Rotwein (1) Rückblick (1) Samt (1) Sardellen (1) Sauce Hollandaise (1) Sauerkirschen (1) Schafskäse (1) Schalotten (1) Schi Schi (1) Schinken (1) Schnee (1) Schoki (1) Schoko (1) Schottland (1) Sellerie (1) Shopping (1) Shortbread (1) Silvester (1) Sorbet (1) Süßigkeiten (1) Tartelettes (1) Teig (1) Thymian (1) Torte (1) Trüffel (1) Wassermelone (1) Wermut (1) Winter (1) Zimt (1) Zitronenverbene (1) asiatisch (1) aus dem Alltag (1) aus dem Garten (1) aus dem Ofen (1) fruchtig (1) glutenfrei (1) italienische Meringue (1) japanisch (1) ohne Backen (1) ohne Mehl (1) pikant (1) warm (1) Öl (1)